Wichtige Infos

HIER FINDEN SIE INFOS ZU DEN NEUERUNGEN, AUSÜBUNGSREGELN UND BERATUNG FÜR
SELBSTSTÄNDIGE PERSONENBETREUERINNEN UND PERSONENBETREUER
 

Warum selbstständige Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer? Dass sich die Nachfrage nach Dienstleistungen selbstständiger Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer in den letzten Jahren so enorm entwickelt hat, liegt zwar auch am explodierenden Betreuungsbedarf, vor allem aber an den unleugbaren Vorteilen, die dieses Angebot mit sich bringt. So sind selbstständige Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer in der Gestaltung ihrer Dienstleistung, was Umfang, zeitlichen Aufwand und Werklohn betrifft, flexibel.
 

Vermittlungsagentur Personenbetreuung

 

Überblick über Neuerungen
 

Seit 10.7.2015 dürfen selbstständige Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer nur mehr von Inhabern einer aufrechten Gewerbeberechtigung zur „Organisation und Vermittlung von Personenbetreuung“ vermittelt werden. Damit wurde die Vermittlung und Organisation von Betreuungsleistungen 2015 aus dem Gewerbe der Personenbetreuung herausgelöst.

Verbürgt durch die im Bundesgesetzblatt für die Republik Österreich veröffentlichte Verordnung über die „Standes- und Ausübungsregeln für die Organisation von Personenbetreuung“ bieten die heimischen Vermittlungsunternehmen den Betreuungsbedürftigen und ihren Angehörigen, aber auch den selbstständigen Personenbetreuerinnen und Personenbetreuern in ihrem Status als Betreuungsunternehmen höchste Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Organisation und Vermittlung der Betreuungsdienstleistungen. Die Standesregeln begründen umfassende Sorgfalts-, Vertrags- und Dokumentationspflichten und sind damit ein bedeutender Beitrag zur Qualitätsentwicklung. Auf dieser Basis können die Vermittlungsunternehmen ihrer sensiblen Mittlerrolle zwischen Betreuten und Betreuenden in vollem Umfang gerecht werden. 



mehr lesen

Neu

Kostenlose Deutsch-Lern-Materialien für Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer
 

Kostenlose Deutsch-Lernmaterialien für Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer Im Rahmen des EU-Projekts „BID – BetreuerInnenqualifizierung in Deutsch“ wurden Deutsch-Lernmaterialien (= das sogenannte „BID-Portfolio“) entwickelt, die speziell auf die Arbeitswelt von Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer abgestimmt sind. Ziel ist es, Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer dabei zu unterstützen, ihre bereits vorhandenen Deutschkenntnisse zu erweitern. Außerdem beinhaltet das Portfolio sogenannte „Info-Dossiers“ mit wichtigen Infos über die rechtlichen Grundlagen der Berufstätigkeit in Österreich. Die Unterlagen sind in Deutsch und auch in den Sprachen Bulgarisch, Polnisch, Rumänisch, Slowakisch, Tschechisch und Ungarisch verfasst. Hier können Sie das BID-Lernportfolio kostenlos downloaden. Das BID-Portfolio besteht aus mehreren Komponenten, die je nach individuellen Bedürfnissen miteinander kombiniert werden können: Ein Selbsteinstufungstest gibt Auskunft über das bereits vorhandene Sprachniveau; die Lernmodule beschreiben Alltagssituationen aus dem Berufsleben einer Personenbetreuerin bzw. eines Personenbetreuers und sind mit den Wortschatz-und Grammatik-Modulen verbunden; vier Info-Dossiers vermitteln wichtige berufsspezifische Informationen. BID-Lernportfolio kostenlos downloaden.

textkreis

BERATUNG FÜR GEWERBEAN- UND ABMELDUNG
 

Die Bezirks- bzw. Regionalstelle der zuständigen Wirtschaftskammer berät selbstständige Personenbetreuerinnen und Personenbetreuer bei der An- und Abmeldung des Gewerbes, insbesondere bei der Wahl der richtigen Berechtigung, informiert über die Voraussetzungen und einzelnen Schritte zu ihrer Erlangung und stellt bei Neugründungen NeuFöG-Bestätigungen aus. Für detailliertere Auskünfte und Informationen wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige Wirtschaftskammer. 

​zu den Kontaktdaten

WKO

SVA der gewerblichen Wirtschaft
 

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA )
Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zur Kranken-, Unfalls- und
Pensionsversicherung für Gewerbetreibende in Österreich.

SVA

sva