Alle Infos zu COVID-19 + PCR-Tests + Rückerstattung

6. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung

Fassung vom 18.12.2021


EINREISEBESTIMMUNGEN NACH ÖSTERREICH (AB 25.12.2021)

Grundregel für die Einreise nach Österreich:

2G+: Impf- oder Genesungsnachweis + negativer PCR-Test (max. 72h gültig ab Probenahme)

Liegt bei Einreise kein negativer PCR-Test vor: Registrierungspflicht über das Pre-Travel-Clearance Einreiseformular + unverzüglich eine 10-tägige Quarantäne anzutreten, wobei eine jederzeitige Freitestungsmöglichkeit besteht: Die Quarantäne ist beendet, sobald ein negativer PCR-Test durchgeführt wurde und ein negatives Testergebnis vorliegt.

WICHTIG: Die Verpflichtung, zusätzlich zu einem Impf- oder Genesungsnachweis einen negativen PCR-Test mitzuführen, gilt nicht für Personen, die über eine „Booster-Impfung“ verfügen (Weitere Impfung nach § 2 Abs. 1 Z 3 lit. d). Für sie gilt somit keine Quarantäne- oder Registrierungspflicht.

Achtung: Für österreichische Staatsbürger, EU-/EWR-Bürger und Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in einem EU-/EWR-Staat, die über keinen Impf- oder Genesungsnachweis verfügen, gilt ebenso eine Registrierungs- und Quarantänepflicht. Sie können einreisen, müssen aber eine zehntägige Quarantäne mit einer Freitestungsmöglichkeit ab dem 5. Tag antreten.

Für Pendler*innen gilt weiterhin 3G-Nachweis
Im Rahmen des regelmäßigen Pendlerverkehrs (zu beruflichen Zwecken) berechtigt ein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis (PCR-Test ODER Antigentest) Pendler*innen zur Einreise.
Ergebnisse von Antigentests können weiterhin nur von Pendler*innen genutzt werden verlieren ihre Gültigkeit, wenn die Probenahme im Zeitpunkt der Einreise mehr als 24 Stunden zurückliegt. Antigentests zur Eigenanwendung sind NICHT ZULÄSSIG!

Anmerkung: Regelmäßige (Berufs-)Pendler*innen müssen ihre Pendlereigenschaft glaubhaft machen können (siehe dazu z.B. Bescheinigung für Berufspendler - https://www.wko.at/service/pendlerbescheinigung-oesterreich-einreise.pdf). Wir empfehlen die Mitnahme von weiteren Dokumenten, welche den regelmäßigen Pendelverkehr untermauern. Eine regelmäßige grenzüberschreitende Pendel-Bewegung ist erforderlich (mind. 1x im Monat).

• für Geimpfte: ein ärztliches Zeugnis (gemäß Anlage A - DE oder Anlage B - EN) über den Impfstatus oder ein Impfzertifikat in DE oder EN (Es werden nur die Impfstoffe gemäß Anlage C akzeptiert). Vollimmunisierung notwendig!
o Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf,
o Ablauf von 21 Tagen seit der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf,
o Impfung, sofern mindestens 21 Tage davor ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 oder vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder
o weitere Impfung (zB. Drittimpfung), wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf und zwischen dieser und einer Impfung (zB. Zweitimpfung wie bei Pfizer; Genesen + 1 Impfung) mindestens 120 Tage verstrichen sein müssen oder 1x Impfung wie bei Johnson&Johnson, wo mindestens 14 Tage verstrichen sein müssen.

• für Genesene: ein ärztliches Zeugnis (gemäß Anlage A - DE oder Anlage B - EN) oder ein ärztliches oder behördliches Genesungszertifikat in DE oder EN über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Infektion (zB. österr. Absonderungsbescheid)

Spezielle Ausnahmebestimmung für genesene Personen, die auch nach überstandener Infektion und bei nachweislich nicht relevanter epidemiologischer Gefahr nach wie vor positive Testergebnisse aufweisen.
 Genesene sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Testergebnisses befreit, sofern sie ärztliche Zeugnisse (Anlage H - DE; Anlage I - EN) mitführen (Ausstellung frühestens 14 Tage nach dem Erstnachweis bzw. nach Symptombeginn, Symptomfreiheit mindestens 48 Stunden vor Ausstellung des Attests und Bestätigung, dass keine Ansteckungsgefahr mehr besteht)

Die konsolidierte Fassung - siehe LINK (Achtung: konsolidierte Fassungen für die Neuerungen sind frühestens ab den oben angeführten Daten abrufbar!)



Ärztliches Zeugnis

gültig ab 20.12.2021


Ärztliches Zeugnis (Genesung gemäß § 10 Abs. 3)

Anlage H; gültig ab 25.12.2021


Registrierung gemäß § 3 COVID-19-EinreiseV 2021

Formular D, gültig ab 25.12.2021


Pre-Travel-Clearance System (gültig ab 15.01.2021):

Selbständige PersonenbetreuerInnen müssen sich vor der Einreise nach Österreich elektronisch (online) registrieren. Dabei sind folgende Daten bekanntzugeben:

1. Vor- und Nachname,
2. Geburtsdatum,
3. bei mehrtägigen Aufenthalten die Wohn- oder Aufenthaltsadresse (falls davon abweichend den Ort der selbstüberwachten Heimquarantäne),
4. Datum der Einreise,
5. etwaiges Datum der Ausreise,
6. Abreisestaat oder -gebiet
7. Aufenthalt während der letzten zehn Tage vor der Einreise,
8. Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse),
9. Vorliegen eines Nachweises einer geringen epidemiologischen Gefahr.

Die Online Registrierung kann in Deutsch oder Englisch durchgeführt werden und erfolgt über den Link Button (siehe rechts unter dem Text). Ausnahmsweise können anstelle der Online Registrierung weiterhin die geltenden Formulare D (DE) oder E (EN) ausgefüllt werden.

Die Registrierungsbestätigung steht nach der Online-Registrierung als Download zur Verfügung (inkl. QR-Code) und wird ebenfalls per Email an die bekanntgegebene E-Mail-Adresse versandt.

Die Registrierungsbestätigung ist auf Verlangen der Behörden vorzuweisen. Die Echtheit dieser Bestätigung kann über einen QR-Code überprüft werden.

Die Registrierungsbestätigung ist sowohl in ausgedruckter als auch in digitaler Form gültig. Somit ist auch das Vorweisen des QR-Codes auf mobilen Endgeräten – etwa Smartphones – zulässig.


Impfen schützt vor einer Covid-19-Erkrankung

• Die wichtigen Infos im Überblick
• Impfen nach Mass
• Wirkung, Sicherheit und Nebenwirkungen


Minister Appell Impfaufruf


Informationen zur Corona Schutzimpfung


Zugelassene Impfstoffe

Anlage C


3. COVID-19-Maßnahmenverordnung – 3. COVID-19-MV (BGBl. II Nr. 441/2021)


Regionale Maßnahmen – Corona-Ampel


Reisewarnungen

Bitte beachten Sie stets die Informationen zu den Reisewarnungen auf der Homepage des BMEIA!


WKO-Länderinfomation

Bitte beachten Sie die aktuellen Ein-/Aus-/Durchreisebestimmungen für die Länder!


PCR-Testung - Kostenersatz - Burgenland

Das Screening Programm wurde am 27.10.2020 im Burgenland gestartet. Testkostenrückersatz bis einschl. 26.10.2020 möglich.


PCR-Testung- Kostenersatz - Kärnten


PCR-Testung - Kostenersatz - Niederösterreich

Übernahme Kosten PCR-Testung im Rahmen der 24-Stunden-Betreuung durch Bund


PCR-Testung - Kostenersatz - Oberösterreich


PCR-Testung - Kostenersatz - Salzburg

PCR-Testung Salzburg


PCR-Testung - Kostenersatz - Steiermark


PCR-Testung - Kostenersatz - Tirol

I N F O R M A T I O N S B L A T T
24-Stunden-Betreuungskräfte COVID-19 Pandemie


PCR-TESTUNG - Kostenersatz - VORARLBERG


PCR-Testung – Kostenersatz - Wien


COVID-19 Handlungsempfehlung

Auszug aus einem Dokument des Bundesministeriums für Gesundheit


Allgemeine Hygieneempfehlungen


Beantragung Bonus PB

Antrag auf Bonus für Betreuungskräfte im Rahmen der 24-Stunden-Betreuung


Hotline

Nummern der Hotlines der Länder für die Bereiche Pflege und Betreuung für Anfragen von Familien.


CORONAVIRUS

Wie kann man sich schützen?


CORONAVIRUS So verhalten Sie sich richtig

Das Coronavirus – offiziell: COVID-19 – hält die Welt in Atem.
Hier die wichtigsten Informationen auf einen Blick.


Notfallplan

Wichtige Telefonnummer, wichtige Kontakte, Informationspflichten


Trotz sorgfältiger Bearbeitung der Inhalte können Fehler nicht ausgeschlossen werden.
Jede Haftung der Wirtschaftskammern wird daher ausgeschlossen.